Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


enfaqs:services

Häufig gestellte Fragen (F.A.Q.)

Unsere Dienste

- Registrierung, Erneuerung, Transfer von Domain-Namen,

- E-Mail-Weiterleitungen mit Anti-Virus und Greylisting,

- Web-Weiterleitungen (transparent oder nicht),

- Anti-Virus für Ihre Kontakt-E-Mails,

- einen primären DNS-Service,

- einen sekundären DNS-Service,

- einen personalisierbaren DNS-Service,

- kostenlose und schnelle Unterstützung per E-Mail …


Unter http://www.bookmyname.com/offre.cgi finden Sie eine Übersicht über unser Angebot.

Eine Web-Adresse ist ein Text, der es ermöglicht, Zugang zu einer Webseite zu erhalten. Um auf eine Webseite zuzugreifen genügt es, eine URL in die Adressleiste eines Browsers einzugeben.

Beispiele für URL-Adressen: www.exemple.com oder www.exemple.com/page23.htm, …

Der Begriff URL wird verwendet, um eine solche Web-Adresse allgemein zu benennen. „URL“ ist eine Abkürzung für „Uniform Resource Locator“, eine mögliche Übersetzung wäre „einheitlicher Quellenanzeiger“.

Der Begriff DNS hat zwei Bedeutungen:

- „Domain Name System“: Hierbei handelt es sich um ein allgemeines Benennungssystem im Internet und dessen Verwaltung unter Verantwortung der ICANN (www.icann.org).

- „Domain Name Server”: Hierbei handelt es sich um einen Server, der mit dem Internet verbunden ist und der die Verzeichnisse erstellt, um die Korrespondenzen zwischen Domain-Namen und physischen IP-Adressen im Internet herzustellen. Die DNS-Server der ganzen Welt sind miteinander über Internet verbunden und tauschen ständig Informationen über ihre aktualisierten Verzeichnisse aus.


Eine IP-Adresse (IP steht für „Internet Protocol“) ist eine „Nummer“, die jeden Computer identifiziert, der mit dem Internet verbunden ist. Allgemein gesagt benutzen alle informatischen Geräte (Router, Drucker), die an ein informatisches Netzwerk angeschlossen sind, das Internet-Protokoll.


Es gibt mehrere Möglichkeiten:

- Sie können die DNS-Server Ihres Hosts verwenden und dieser stellt Ihnen deren Namen und IP-Adresse zur Verfügung.

- Sie können Ihre eigenen DNS-Server benutzen.

- Sie können die DNS-Server von BookMyName verwenden.

- Sie können Ihren DNS-Server als primären Server verwenden und den von BookMyName als sekundären.

Verwenden Sie NIEMALS einen DNS-Server auf Zufallseinfall.

Ja, Sie können Ihre DNS-Server unter folgender URL ersetzen : http://www.bookmyname.com/manager.cgi?cmd=dlmdns

„EMPFANG“ > „VERWALTEN“ > „IHRE DOMAIN-NAMEN“ > „DNS ÄNDERN“:

- Geben Sie die Domain-Namen, deren DNS Sie ändern möchten, in das dafür vorgesehene Fenster ein (oder wählen Sie aus der Liste Ihrer Domain-Namen).

- Geben Sie in den Felder „DNS-Server“ die Namen der neuen Server ein, die Sie dem/den Domain-Namen zuweisen möchten: Mindestens 2 DNS, höchstens 13 und bestätigen Sie anschließend. Beachten Sie, dass die Zuweisung dieser DNS auf alle Domain-Namen angewendet wird, die in oben genanntem Fenster eingegeben wurden!
Es ist nicht erforderlich, die IP-Adresse der Server anzugeben, es sei denn einer der Domain-Namen, die von der Änderung betroffen sind, fällt in die Benennung eines (oder mehrerer) der Servers, die Sie zuweisen möchten. Geben Sie in diesem Fall die IP-Adresse für den/die betroffenen Server an.

Klicken Sie auf die Schaltfläche „Bestätigen“, um die Änderungen zu bestätigen.

Über diesen Dienst können Sie die Antworten Ihrer DNS-Server definieren.

Sie können also Ihre Domain-Namen auf die Mail-Server (smtp) und/oder Web-Server (http) Ihrer Wahl ausrichten , inklusiv Ihre eigene Server, wenn Sie über solche verfügen, oder auch feste IP-Adressen .

Sie können außerdem eine unbegrenzte Anzahl von Sub-Domains erzeugen, zum Beispiel „filiale.holding.com“ als Sub-Domain von „holding.com“.

Wenn Sie ein „erfahrener“ Nutzer sind, können Sie Ihre Zonen selbst erzeugen.

Es dauert zwischen einigen Minuten und mehreren Tagen, bis die Änderungen weltweit übernommen werden. Die Anwendung der Änderungen erfolgt progressiv vom Root Server aus über das ganze Internet. Der nötige Zeitraum für die Aktualisierungen eines DNS-Servers, hängt also auch von der geografischen Entfernung zum Root Server ab.

Ja, wenn Sie über Ihre eigenen DNS-Server verfügen, können Sie diese Ihrem Domain-Namen zuweisen. Die Zuweisung erfolgt unter der URL:
http://www.bookmyname.com/manager.cgi?cmd=dlmdns.

Sie müssen anschließend Ihre DNS konfigurieren und die Zone bearbeiten, die zu Ihrem Domain-Namen gehört.

Ein Domain-Name kann mehrere DNS-Server benutzen. Im Allgemeinen verwenden Domain-Namen zwei: Einen primären und einen sekundären. Nur letztere können jederzeit eine gültige Antwort liefern. Man spricht von „authorative answer“ (autoritäre Antwort).

Wenn Sie nur über einen primären Server verfügen, kann Ihnen BookMyName einen sekundären DNS-Server zur Verfügung stellen.

„EMPFANG“ > VERWALTEN > „Einen sekundären DNS zu unserem Netz hinzufügen“

URL: http://www.bookmyname.com/manager.cgi?cmd=dlmdse

ACHTUNG : Sie müssen dem Netz 88.191.249.0/24 genehmigen über den Befehl AXFR, die Zonen des primären DNS-Servers zu übertragen.

Dieser Service erfordert fortgeschrittene Kenntnisse. Er ist ausschließlich erfahrenen und geübten Nutzern vorbehalten.

Die Meldung Ihrer DNS ist nur möglich, wenn der Domain-Name, der unter ihre DNS-Benennung fällt, bei BookMyName hinterlegt ist und Sie der Domain-Inhaber sind.
Wenn diese Bedingungen erfüllt sind, gehen Sie auf unsere Webseite www.bookmyname.com zu der Rubrik „VERWALTEN“. Wählen Sie anschließend die Option „> Ihre Server beim Registry anmelden“, geben Sie Ihren Domain-Namen in das dafür vorgesehene Feld ein und klicken Sie auf „Bestätigen“.

Geben Sie anschließend den Namen des Servers UND seine IP-Adresse im Internet ein und klicken Sie auf „Bestätigen“.

Ihr Server wird in die Datenbank des Registrys aufgenommen.

ehen Sie auf unserer Webseite www.bookmyname.com zu der Rubrik „VERWALTEN“. Wählen Sie anschließend die Option „>
Ihre Server beim Registry anmelden“, geben Sie Ihren Domain-Namen in das dafür vorgesehene Feld ein und klicken Sie auf „Bestätigen“.

Geben Sie anschließend den Namen des Servers UND seine neue IP-Adresse ein und klicken Sie auf „Bestätigen“.

Die IP-Adresse Ihres Servers wird in der Datenbank des Registrys aktualisiert.

*Achtung, Sie können diese Aktualisierung nur durchführen, wenn Sie der Inhaber des Domain-Namens sind und der Domain-Name bei BookMyName hinterlegt ist.

E-Mail- & Web-Weiterleitung

Über unsere Web-Oberfläche unter der URL http://www.bookmyname.com/manager.cgi?cmd=grm

Geben Sie den Domain-Namen ein und bestätigen Sie.

Geben Sie auf dem nächsten Bildschirm folgendes ein:

- den Namen der gewünschten Adresse in dem Feld „Weiterzuleitende E-Mail“,
- die Zieladresse (Konto-POP3 oder alias) in dem Feld „Ziel-E-Mail-Adresse“
- Klicken Sie auf „Bestätigen“ um die Weiterleitung zu bestätigen.

Sie können so viele Weiterleitungen erstellen, wie Sie möchten, indem Sie den oben beschriebenen Vorgang wiederholen.

Über unsere Web-Oberfläche unter der URL http://www.bookmyname.com/manager.cgi?cmd=grw

Geben Sie den Domain-Namen ein und bestätigen Sie.

Geben Sie auf dem nächsten Bildschirm folgendes ein:

- in das Feld „Weiterzuleitende Web-Adresse“ den Namen, der verbunden mit Ihrem Domain-Namen die gewünschte Web-Adresse darstellt (URL-Adresse),

Beispiele:

  • www für „www.meinedomain.com
  • blog für „blog.meinedomain.com“
  • „nichts“ für „meinedomain.com“

- geben Sie in dem Feld „Ziel-Web-Adresse“ die URL der Zielseite an. - Klicken Sie auf „Bestätigen“, um die Weiterleitung zu bestätigen.

Sie können so viele Weiterleitungen erstellen, wie Sie möchten.

Ja. Im Gegensatz zur einfachen oder herkömmlichen Weiterleitung wird bei der transparenten Weiterleitung immer die URL des Domain-Namens in der Browserleiste angezeigt und das während der gesamten Dauer der Navigation auf der Seite.

Einige Sekunden. (vorausgesetzt, die DNS wurden nicht auch gleichzeitig geändert)

Einige Sekunden. (vorausgesetzt, die DNS wurden nicht auch gleichzeitig geändert)

Sie können Weiterleitungen zu Posteingängen einrichten, die sich bei verschiedenen Anbietern befinden (Internet-Provider, Hosts, …).

Sie können die Posteingänge und Anbieter ganz einfach ändern und die gleiche E-Mail-Adresse behalten. Die Änderung Ihres Posteingangs ist für Ihre Kontakte transparent. Sie müssen diese also nicht über einen Wechsel der E-Mail-Adresse informieren.

Beachten Sie: Die Dienste für Weiterleitung und Personalisierung des Inhalts der DNS sind kompatibel.

Sie können Weiterleitungen für Webseiten von verschiedenen Anbietern einrichten.

Sie können den Host ganz einfach wechseln, ohne Ihren Domain-Namen zu verlieren. Unser System für Web-Weiterleitungen ermöglicht es, Sub-Domains zu erstellen und jede Sub-Domain an verschiedene Ziel-URLs weiterzuleiten, unabhängig davon, ob diese zur gleichen Seite gehören. Sie können beliebig viele Sub-Domains erstellen und können entsprechend viele Weiterleitungen einrichten.

Beachten Sie: Die Dienste für Weiterleitung und Personalisierung des Inhalts der DNS sind kompatibel.

Es gibt keine Beschränkung. Nach mehreren Hundert wird die Verwaltung der Konfiguration der Webseiten jedoch aufwändig.


Es gibt keine Beschränkung. Nach mehreren Hundert wird die Verwaltung der Konfiguration der Webseiten jedoch aufwändig.


Sie müssen eine oder mehrere E-Mail-Weiterleitungen erstellen, um Ihre Nachrichten zu Ihrer Mailbox bei Free weiterzuleiten.

Informationen Einstellungen
POP Informationen pop.free.fr
Benutzt SSL Nein
Port 110
SMTP Informations smtp.free.fr
Benutzt eine Authentifizierung Nein
Benutzt SSL Nein
Name des Kontos Ihr Benutzername

Sie müssen eine oder mehrere E-Mail-Weiterleitungen erstellen, um Ihre Nachrichten zu Ihrer Mailbox bei G-Mail weiterzuleiten.

Gmail verfügt über einen POP-Zugang, der es Ihnen erlaubt, Ihre E-Mails direkt bei Ihrem bevorzugten Mail-Klienten zu empfangen. Um diesen zu benutzen, müssen Sie zuerst Ihren Mail-Klienten (Thunderbird, OutLook, Eudora, …) mit folgenden Parametern aktivieren und konfigurieren:

Informationen Einstellungen
POP Informationen pop.gmail.com
Benutzt SSL Ja
Port 995
SMTP Informationen smtp.gmail.com
Benutze eine Authentifizierung Ja
Benutzt SSL Ja
Port 465 ou 587
Name des Kontos Ihr Benutzername (inklusiv „@gmail.com“)

http://www.bookmyname.com/manager.cgi?cmd=grw

Gehen Sie zu dem Abschnitt „> Web-Weiterleitungen:“, Klicken Sie auf „Löschen“, ganz rechts in der Zeile der zu löschenden Weiterleitung.

http://www.bookmyname.com/manager.cgi?cmd=grm

Gehen Sie zu dem Abschnitt „> E-Mail-Weiterleitungen:“, Klicken Sie auf „Löschen“, ganz rechts in der Zeile der zu löschenden Weiterleitung.

Nein, und dies gilt unabhängig davon, ob es sich um eine herkömmliche oder transparente Weiterleitung durch „frame“ handelt. Im Falle von transparenten Weiterleitungen durch frame berücksichtigen wir den Inhalt zwischen den <HEAD> Tags Ihrer Webseite.

Anti-spam

Junk oder SPAM steht für elektronische Nachrichten, die massenweise versendet werden, hauptsächlich per E-Mail, und die von den Empfängern nicht erwünscht sind. Diese E-Mails werden zu Werbezwecken oder unehrlichen Zwecken verschickt. Der Begriff „spam“ kommt aus dem Englischen.

In der Rubrik, in der Sie Ihre Daten bearbeiten können: „EMPFANG“ > „VERWALTEN“ > „DATEN EINES KONTAKTS ÄNDERN„, Sie müssen Anti-Spam in der Dropdown-Liste aktivieren.

Klicken Sie anschließend auf „Bestätigen“.

URL: http://www.bookmyname.com/manager.cgi?cmd=ce

Das Greylisting-System hat den Vorteil, dass SPAM um über 90% reduziert wird.

Das Prinzip lautet folgendermaßen:

Die Greylist geht davon aus, dass die meisten Versender von Spam tausende von E-Mails an verschiedene Mail-Server schicken und das von einem persönlichen Computer aus, auf dem zeitweise ein Mail-Server installiert wurde, jedoch nicht offiziell. Die Standard-Vorgehensweise wird nicht respektiert. Diese sieht vor, dass im Falle eines Scheiterns der Übertragung der Mail der Server die Mail erneut senden MUSS. Die Versender von Spam verschicken ihre Mails also nie erneut an die Empfänger. Und ausgehend von diesem Prinzip, weist das Greylisting-System alle E-Mails zurück, die zum ersten Mal geschickt werden. Es wartet anschließend auf die erneute Versendung der Mail durch den Server. Wenn diese erfolgt, wird die Mail akzeptiert.
Ergebnis: Über 90% der Spam-Mails werden abgewiesen.

Stellen Sie sicher, dass das Anti-Spam-System für alle Kontakte Ihrer Domain-Namen aktiviert wurde. Neben dem Anti-Spam-System von BookMyName, können Sie sich auch mit Hilfe spezieller Software gegen Spam schützen, die unerwünschte Mails erkennt. Teilweise ist eine solche Software auch in E-Mail-Programmen integriert, zum Beispiel in „Thunderbird“ und „Mozilla Mail“.

Anti-Spam ist ein System, mit dem man gegen den Erhalt unerwünschter Werbe-E-Mails, auch genannt Junk-Mails, vorgehen kann.

Whois

Unter anderem, um SPAM zu vermeiden.

Sie können ausschließlich Ihre E-Mail-Adresse verbergen. (Anti-Spam)
Gehen Sie zu der Rubrik, in der Sie Ihre Daten bearbeiten können: „EMPFANG“ > „VERWALTEN“ > „Daten eines Kontakts ändern“, Sie müssen Anti-Spam in der Dropdown-Liste aktivieren.
Klicken Sie anschließend auf „Bestätigen“.
URL: http://www.bookmyname.com/manager.cgi?cmd=ce

Es ist eine zwischen BookMyName und der ICANN und zwischen Ihnen und BookMyName vertraglich festgelegte Pflicht, korrekte Daten anzugeben. Diese Daten werden in der Datenbank von „Whois“ gespeichert. Wenn Sie mittels Whois ungenaue Informationen verbreiten, kann es sein, dass Ihr Domain-Namen gelöscht wird (siehe Absatz 4 des Registrierungsvertrags)

enfaqs/services.txt · Zuletzt geändert: 2007/05/11 16:44 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge